Öffentlicher Geheimtipp Florenz: Street Art

| Keine Kommentare

Warum besucht der gemeine Tourist Florenz? Also nicht der hinterhältige, nein, der gewöhnliche? Was tut er dort?

Er bewundert die Kunstwerke, den mächtigen und doch so filigranen Dom, die Kunstwerke in den Uffizien, die Statuen vor dem Palazzo Vecchio, die Thomben der Medici und natürlich David.

DEN David.

Also den vom Michelangelo, dieses innovative Kunstwerk, das keiner vor ihm zustande brachte. Dessen Kopien auf der ganzen Welt herum stehen

Da muss man doch mal das Original gesehen haben!

Wir natürlich nicht.

Wir betreten Gebäude nur zum Schlafen. Und zum Essen, klar.

Das liegt zum einen an dem Krönchen, das keiner mag und uns doch den Atem raubt, und daran, dass wir völlig unvorbereitet und ohne Informationen nach Florenz fahren, ist es doch fast auf dem Weg von Genua nach Wien. Wir lassen uns also treiben, blicken nach oben und unten und in alle Richtungen – und da erwacht mein Jagdfieber und ich habe keine Zeit mehr für historische Kunst.

Urban Art oder Street Art in Florenz, das sind keine großen Murals, wie in Olinda oder Salvador, nein, das sind meist kleine, feine, fast schon versteckte Arbeiten, für die du einen Blick entwickeln musst. Es sind Aufkleber, Paste-ups, gesprühte und gemalte Werke, die, im Gegensatz zu den historischen Werken nicht beschönigend und beauftragt sind, dafür oft humorvoll, gesellschaftskritisch, politisch und durchaus auch schön.

„Street Art macht nachdenklich, will provozieren. Sie hat eine Aussage, oft einen politischen oder gesellschaftskritischen Anspruch.“ Erfahren wir auf unserer Street-Art Tour durch Ehrenfeld.

Gleich das erste modifizierte Verkehrsschild, das wir in der Nähe des Doms in FLorenz entdecken, bestätigt dies. Noch hat mich das Jagdfieber nicht gepackt, also fotografiere ich es nicht, entdecke aber am nächsten Tag das gleiche Kunstwerk: Jesus am Kreuz des toten Endes.

Clet Abraham in Florenz

Verkehrschild von Clet Abraham in Florenz

 „Der französische Street Artist Clet Abraham hat es sich zur Aufgabe gemacht, Verkehrsschilder europäischer Großstädte einen humorvollen Touch durch das Hinzufügen von Stickern zu verpassen. Dabei versucht er auf ironische bzw. politisch/religiös/philosophisch angehauchte Art und Weise die uns betreffenden und allgegenwärtigen Regeln und Standards zu kommentieren“ www.whudat.de

Und sie in Frage zu stellen! Das ist ganz aktuell notwendiger denn je zuvor! Manche seiner Werke bringen uns zwar zum Schmunzeln, die meisten machen aber nachdenklich. Bei der Recherche zu diesem Artikel finde ich im Internet seine künstlerischen Kommentare zu den Flüchtlingen im Mittelmeer, zum Tod von George Floyd und manch anderes mehr.

Durch Zufall kommen wir an einer Wand vorbei, an der sich fast alles was in der italienischen Street Art-Szene Rang und Namen hat, ein Kunstwerk hinterlassen hat: nian.art, exit.enter.k, costah und einige mehr. Diese Namen weiß ich zu dem Zeitpunkt noch nicht, die recherchiere ich daheim, aber einige Arbeiten kommen mir bekannt vor: Sie begeisterten mich das erste Mal in Campo nell’Elba

Ladenlokal von Clet Abraham in Florenz

Wand des Ladens von Clet Abraham mit Werken von exit.enter.k, nian.art, costah …

Mich zieht es unwiderstehlich in den kleinen Laden daneben: Dort verkauft Clet Abraham, Franzose, in Florenz lebend und arbeitend, seine Werke, meist in Form von kleinen Stickern. Fortan bin ich infiziert! Tomy trottet die restlichen Stunden in Florenz brav neben mir her und hilft mir, moderne Kunst zu suchen.

Tomy gefällt besonders dieser Herr (dessen Schöpfer ich leider nicht herausgefunden habe)Street Art Florenz

Gut ins Auge springen die Werke von Kraita317, einem Paste-up Künstler aus Brasov, Rumänien: Eine Figur umarmt ein Herz.Street Art von Kraita317

Und damit wären wir wieder bei der Suche nach Herzen. Nicht auf Sao Miguel, Azoren, wo der Belgier Yves Decoster mittlerweile Kult bei Touristen und Einheimischen ist, sondern in Pisa und Florenz. Diesmal suchen wir die Herzen und Figuren von exit.enter.kStreet Art von exit.enter.k

Klein sind sie meist, aber fein! Schwarz und weiß sind seine Figuren, in wenigen Strichen hingemalt, immer mit einem farbigen Tupfer, meist rot, manchmal gelb. 

 „Sie fliegen an Luftballons befestigt weg, sie versuchen, ein Herz zu erreichen, sie verehren Blumen, sie erzählen kleine Geschichten, die menschliche Welten, Träume und Ängste hervorrufen.“ Auf seiner Website (mit google Translate übersetzt)

Ist die Liebe der Eingang oder Ausgang? Die Lösung eines Problems, der Beginn eines zufriedenen Lebens? Die Leichtigkeit und Heiterkeit seiner Männchen/Frauchen, die Geschichten die sie erzählen, zaubert immer wieder ein Lächeln auf mein Gesicht, selbst dann, wenn sie nachdenklich machen.

Street art von exit.enter.k

exit.enter.k

Exit.enter.k wurde in der Toskana geboren, zeichnete schon als Kind und studiere in Florenz an der Akademie der schönen Künste. 2013 erschuf er die kleinen Männchen. Er ist einer der vielseitigsten Street Art Künstler: Er malt bezaubernde Murals, die keinerlei Ähnlichkeit mit den Strichmännchen haben, er gestaltet auch Paste-ups. Dieses kleine fliegende Männchen gehen wohl auch auf sein Konto, ebenso jenes weihnachtliche Paste-up, das den größten Eindruck bei mir hinterlassen hat. Das zeige ich euch aber erst zu Weihnachten. All das habe ich allerdings erst zu Hause herausgefunden – Dank Instagram! Am Ende des Artikels gebe ich euch die Links dazu.

Auch das Reisende Pärchen von Costah, einem Künstler aus Porto, hebt die Stimmung. Ausgestattet mit einem Herz und einem sanften Lächeln haben wir sie nicht nur in Florenz getroffen, sondern ebenfalls schon in Campo nell’Elba.

Street Art von Costah

Reisendes Pärchen von Costah

Dort triffst du auch quasi an jeder Ecke auf Werke von Blub. Er malt berühmte Kunstwerke so, als ob die Dargestellten unter Wasser wären: Sie tragen alle Taucherbrille!

Street Art von Blub

Ein ramponierter Blub

In Florenz sind viele seiner Werke teilweise übermalt oder bekritzelt, die Farbe blättert. Klar, Street-Art ist nichts für die Ewigkeit, trotzdem dachte ich: „Blub war wohl schon lange nicht mehr in Florenz…“

Tja, was soll ich sagen? Sein Studio befindet sich in Florenz! Er malt seine blubbernden Werke mit Acryl, am liebsten auf Metall. Deshalb findest du sie meist auf den Türen von Gas- oder Elektrokästen. Das steht so auf einer Kunstseite im Internet, ich hatte allerdings den Eindruck, dass viele seiner Werke Paste-ups, also Plakate, sind.

ache77stencilartist

Immer wieder finden wir auch weibliche Gesichter in zwei unterschiedlichen Stilen. Ernst und streng in zwei Richtungen blickt die junge Frau des Künstlers Ache77stencilartist. Sie ist mir irgendwie unheimlich. Ganz anders hingegen die Blumenmädchen von Nian.art. Sie sind das Werk einer der wenigen Frauen in der (illegalen) Street-Art Szene Italiens. Was soll ich sagen? Natürlich liebe ich diese hübschen Plakate!

Außerdem finden sich in Florenz Schmetterlinge (farfalleurbane), Engel, Gemälde (philippeherard), Totenköpfe aller Art, das markante Schriftzeichen Krems, Dinosaurier, weiße und schwarze Nonnen aus Keramik (themadcap) und noch vieles mehr!

Typische Street Art Wand in Florenz

Auf dem Pfahl ein Aufkleber von Kraitah317, 1+1=1 von ache77stencilartist, Schmetterling von farfalleurbane, Share von exit.enter.k, unbekannter Künstler für Totenkopf und den Dino, der ständig seine zahllosen Freunde sucht, das Schriftzeichen Krems ist auch da!

Warst du schon einmal in Florenz? Ist dir Street-Art aufgefallen? Oder wirst du danach suchen, wenn du dort bist? Du wirst Arbeiten dieser Künstler in vielen italienischen Städten finden, oder in …

Halt die Augen offen!

Vielleicht findest du auch Michelangelo…

Michelangelo von Clet Abraham

INFO Street Art Künstler in Florenz

Hier findet ihr die Homepages, Instagramnamen und Hashtags der erwähnten Künstler:

@Cletabraham @cletstudio #cletabraham https://www.clet.com Seine Werke findet ihr in Frankreich, Italien, aber auch in Fernost und USA

@Kraita317.art #kraita317 www.kraita317.bigcartel.com

@nian.art #nianart

@Exit.enter.k @exitenter.fanpage #exitenterart #exitenterstorytelling #exitenter auf Youtube und https://exitenter.it/projects-cat/street-projects/  Florenz Lissabon, Brüssel, Valencia, Barcelona, ​​Amsterdam , Venedig, Neapel, Rom, Palermo, Bologna, Pisa

@Blubfriends @blub_lartesanuotare #lartesanuotare #blubartesanuotare https://www.collater.al/en/l-arte-sa-nuotare-bulb/

@Ache77stencilartist

@Costahstreet #costah https://www.visitportugal.com/de/content/costah https://www.costah.net/

@themadcap

@farfalleurbane #farfalleurbane

@zed1­art #zed1_marco  https://www.streetart.com/en/artists/profiles/zed1.htm  

@asinon11

@Philippeherard

Weitere Beiträge mit Street Art unter dem Schlagwort Graffiti & Co

Der Beitrag nimmt Teil an der Blogparade Geheimtipps Italien von Ilona von Wandernd.de

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.