Superlative der Kleinen Antillen, Antigua
Superlative der Kleinen Antillen, Antigua

Superlative der Kleinen Antillen

| Keine Kommentare

Ich habe so den Verdacht, wir haben die Karibik verlassen, bevor wir die schönsten Orte gesehen haben. Oder bevor wir uns ein Urteil erlauben können, denn wir haben vieles ausgelassen. (Ein Artikel, ob sich die Karibik lohnt, für wen und unter welchen Umständen, ist dennoch in Arbeit). Auch ist es kein Geheimnis, dass wir für die Karibik seltener Begeisterung aufbringen konnten, als für andere Teile der Welt. Schön, voller verzaubernder Momente, schillernden Farben, atemberaubenden Sonnenuntergängen und erinnerungswürdiger Erlebnisse war es dennoch!

Hier meine ganz persönlichen Superlative der Kleinen Antillen: von Grenada, Carriacou, St. Vincent und die Grenadinen, St. Lucia, Martinique, Dominica, Guadeloupe und Antigua:

Der schönste Ankerplatz:

Da gibt es nichts zu rütteln: Die Tobago Cays sind und bleiben der schönste Platz in der Gegend, nein, sie sind einer der schönsten Plätze weltweit.

Tobago Cays

Der vielseitigste Ankerplatz:

Beinahe hätte ich trotzdem Sandy Island zum schönsten Platz gewählt, weil es dort mehr Möglichkeiten gibt: Ein schönes Riff zum Schnorcheln, Sonnenuntergang mit grünem Blitz bei entsprechenden Bedingungen und gegenüber eine Bar. Von der sind es nur ein paar Schritte bis zur Straße, auf der du einen Bus anhalten kannst um zum Supermarkt zu fahren.

Sandy Island

Der malerischte Hafen:

English Harbour ist wohl die malerischte Bucht in den kleinen Antillen, sie hat aber auch einen Hafen bzw. eine Marina mit englischem Flair.

English Harbour, Antigua

Englsih Harbour von Shirley Heights

Der besch… Ankerplatz:

Diesen Platz teilt sich die Dragon Bay mit Chatham Bay. Erstere ist extrem rollig, in letzterer sind die Fallwinde lästig. Trotzdem würde ich wieder in beiden Halt machen: Einmal zum Schnorcheln im Unterwasserpark und einmal weil es doch nett dort ist. Und recht einsam…

Chatham Bay, Union Island

Chatham Bay

Die preiswertesten Marinas:

Grenada Yacht Club in St. George und Le Marin auf Martinique. In beiden kannst du dein Schiff außerhalb der Hurrikansaison sicher und preiswert zurücklassen, falls du mal heim musst oder willst.

Die organisierteste Marina:

Eindeutig Jolly Harbour auf Antigua!

Die schönsten Buchten:

English Harbour auf Antigua, Salt Whistle Bay in Mayreau, Admirality Bay in Bequia – jede anders, jede schön!

Admirality Bay, Foto Rani Bergin

Der traumhafteste Strand: 

Die schönsten liegen Strände um St. Anne auf Martinique, aber auch Antigua hat da einiges zu bieten. Die Strände um St. Anne sind einsamer, ohne Hotels, aber mit tollen Picknickplätzen ausgestattet. Und du kannst stundenlang daran entlangspazieren.

Strand bei St. Anne

Der beste Platz zum Schnorcheln: 

Definitv Pigeon Island vor Guadeloupe, dort sind die Papageinfische handzahm. Nur das Riff selbst ist nicht so schön.

Das schönste Riff

liegt vor Mustique, das vor der Ile de Cabrit in den Iles des Saintes ist auch nicht zu verachten.

Mustique

Der leckerste Fisch:

Der Schädling Lionfish schmeckt am besten auf Carriacou in der Turtle Bar, der frische, köstliche Thunfisch war nur am Markt in St. George, Grenada zu bekommen.

Das beste Restaurant:

A Bon Vivre in Bourg des Saintes

Die europäischten Inseln

Die Iles des Saintes sind eine tropische Mischung aus Kroatien und der Bretagne

Iles des Saintes

Blick auf Bourg des Saintes

Am einfachsten ist Einklarieren auf den französischen Inseln, am striktesten auf Antigua: Wehe du gehst dort ein Bier trinken, bevor du einklariert hast!

Die tollste Wanderung:

Die zu den drei Wasserfällen, Trois Chutes du Carbet, auf Guadeloupe

Wanderung zu den Chutes du Carbet, Foto von Anna Maria

Das schönste Gingerbread:

Das Gingebread Hotel auf Bequia und das „Einkaufszentrum“ auf Mustique

Bequia

Gingerbreadhotel auf Bequia

Mustique - Segeln mit Yemanja

Food Store in Mustique

Die hübscheste Stadt:

Jetzt mal Butter bei die Fische: Eine echt hübsche Stadt gibt es dort nicht, St. Georges auf Grenada oder St. John auf Antigua sind noch die schönsten unter den häßlichen.

St. George, Grenada, sieht am Foto netter aus, als es ist

Der beeindruckendste Wasserfall:

Trafalgar Falls auf Dominica, weil sich dort heißes und kaltes Wasser mischen. Ansonsten bietet jedes Alpenbacherl mehr…

Trafalgar Falls, Dominica

Links die heißen Quellen, rechts der kalte Wassefall

Der zauberhafteste Ort:

Gorges Titou und Indian River, beides Dominica

Indian River, Dominica

Indian River nach Hurrikan Maria

Der scheußlichste Rumpunch:

Gleich vorne an, bei der Einfahrt in die Marigot Bay, St. Lucia (wir waren eingeladen).

Der beste Rum:

Keine Ahnung! Trinken wir nicht, deshalb weiß ich auch nicht, wo es den besten Rumpunsch gibt. Aber den Punch Coco auf Marie Galante mochten wir.

Rumpunsch auf Stoff – zweimal Suchtpotenzial

Die preiswertesten Stoffe:

gibt es auf den französischen Inseln, ich fand das Geschäft auf Marie Galante am besten. Allerdings sind die Stoffe in Suriname noch billiger. Und Suriname zählt sich selbst auch irgendwie zur Karibik…

Die beste Schokolade:

gibt es auf Grenada, ich mag die salzige, Tomy die mit den Kakaobohnenstückchen

Fotoparade 1/2017 - Die schönsten Fotos des ersten Halbjahres

Unser Glücksbringer Gustav teilt meinen Geschmack

Das interessanteste Museum:

Weltweit würde ich fast sagen, ist das Memorial ACTe in Pointe-a-Pietre auf Guadeloupe

Memorial ACTe, Museum über Sklaverei in Guadeloup

Memorial ACTe, Museum über Sklaverei und die Kultur der Skalven und ihrer Nachkommen in Guadeloupe

Der zuverlässigste Wecker:

Die Hähne der Karibik. Sie sind auch besonders schön!

Der faszinierendste Vogel:

Der Pelikan – ich konnte ihnen stundenlang beim Fischen zusehen.

Pelikan vor Sandy Island

Das Nervigste:

Manche Boatboys und die Sargassum-Algen. Und diese Ein-und Ausklarierei alle paar Tage.

Das Erschütterndste:

Ankern vor dem vom Hurrikan Maria zerstörtem Anchorage Hotel auf Dominica.

Der schillerndste Fisch:

Die Papageienfische werden nie aufhören, mich in ihren Bann zu ziehen.

Der schönste Garten:

Jardim Balata auf Martinique oder Diamond Gardens auf St. Lucia. In letzterem gab es ein paar sehr interessante Pflanzen, und ein paar sehr informative Beschreibungen…

Der gefährlichste Vulkan:

In umittelbarer zeitlicher Nähe unseres Aufenthaltes, war das Kick ‚em Jenny, der Unterwasservulkan zwischen Grenada und Carriacou. Er war nämlich wieder aktiv.

Der beste Platz zum Kiten

SVG, da besonders Union, Chatham Bay, Tobago Cays, Fregatte Island vor Ashton

Die beste Seglergemeinschaft:

Auf Grenada, kein Zweifel.

Die insgesamt charmanteste Insel

Grenada

Bester öffentlicher Transport

Grenada. Antigua ist auch nicht schlecht, aber Grenada ist einfach indivdueller. Wenn du dort an einer Straße entlang gehst, hält früher oderr später ein Bus. Den miesesten öffentlichen Transport hat Martinique, da kommst du nicht mal öffentlich zum Flughafen.

Taxi in Grenada

Taxi  in Grenada, könnte auch ein Bus sein

Der chilligste Ort:

Wir mochten die Bucht, bzw. das Hotel in der True Blue Bay auf Grenada. Die Bucht liegt gleich neben der Prickley Bay, ist aber klein und eher wenig besucht. Zum Sundowner dann rüber ins Hotel, auf ein Bier… Klasse!

Dodgy Dock Restaurant und Hotel in der True Blue Bay

Am saubersten war es auf Mustique, aber auch St. Lucia war erstaunlich aufgeräumt und Müllbewußt. Den Rekord der vermülltesten Insel teilt sich der Rest. Wobei Dominica stellenweise am schlimmsten war, jedoch räumte die Insel ja noch nach dem Hurrikan auf. In Plymouth allerdings, schien der Müll den Bewohnern völlig egal zu sein, Roseau hingegen war sauber…

Das treueste Tier:

Wir trafen an jedem Ankerplatz auf mindestens eine Schildkröte. Nur vor Antigua gab es keine.

Das beste Bier:

Afflagem auf den Iles des Saintes, Hairun ist zum Abgewöhnen grauslich, mit Königsbacher deckten wir uns beim Leader Price in Martinique ein.

Ein Afflagem in Bourg des Iles

Die beste Möglicheit sich zu verproviantieren:

Leader Price in Le Marin, weil gut mit dem Dinghi oder zu Fuß zu erreichen. Ganz allgemein jedoch auf den französischen Inseln, bei Carrefour und anderen Supermärkten.

Die schönste Schaukel

hängt unter einem giftigen Baum auf Bequia

Bequia

Die schönsten Ruinen und das klarste Wasser

gibt es auf und vor Marie Galante

Habitation Murat, Marie Galante

Habitation Murat

Die einzige Insel, die ich nochmals besuchen möchte

Dominica…

Titou Gorge, Dominica

Titou Gorge

Was gefällt dir in der Karibik am besten? Welches sind deine Superlative der Kleinen Antillen?

Der Artikel hat dir gefallen? Dann teile ihn doch auf Pinterest! Vielen lieben Dank!

Superlative der Kleinen Antillen

Was ist das Schönste, was das Nervigste in der Karibik? Hier erfährst du es!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.