Gustavs Abenteuer in Brasilien

| 2 Kommentare

Es war ein aufregendes erstes Halbjahr, nicht nur für uns, auch für Gustav. Er erlebte nicht nur in Bolivien, nein, auch in Brasilien unglaubliche Abenteuer. (Nachdem er sich in Bolivien mit Viagra eingedeckt hatte, fühlte er sich besonders den Damen zugeneigt):

In Mangue Seco verlor er sich fast im Sand:

Gustav in Mangue Seco

In Itaparica bandelte er mit Oxum, der Kraft des Süßwassers, an:

Gustav und Oxum

In Jacare wurde er beinahe von einem Krokodil verschluckt:

Gustav und das Krokodil

Er floh mit dem Zug nach Joao Pessoa

Gustav im Zug nach Joao Pesso

und nach Olinda, wo er sich in einen Ameisenhaufen setzte:

Gustav im Ameisenhaufen

Gustav war Zaungast – oder wollte er einbrechen?

Gustav der Zaungast

Jedenfalls versteckte er sich unter einer Blüte:

Gustav-Blüte

In den Museen Brennand jagte er den Damen hinterher:

Gustav und die weiße Dame Gustav und der Schrei Gustav-hmm

und musste Schutz bei einem Ritter suchen:

Gustav und der Ritter

Danach überraschte er mich wirklich: Er wurde Berater von Che, sozusagen Che-Flüsterer!

Gustav und Che

Im Moment friert er ein wenig im deutschen Regen und fiebert neuen Abenteuern entgegen – das wärmt!

2 Kommentare

  1. Trotz aller Kontraste ist für mich Südamerika ein interessantes Reiseziel. Vielleicht fliege ich mal dorthin.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.