Sechster Seglerhimmel

| 2 Kommentare

Tomy ist im sechsten Seglerhimmel: Endlich kann er all die Ausrüstung montieren, die sich seit Wochen im Keller stapelt, und das Schiff für die lange Fahrt über die Ozeane vorbereiten. Es wird gestrichen und geschrubbt, gebohrt und geschraubt, gesäubert und geölt, ausgebaut, ausgetauscht und befestigt – je nach Situation könnte das auch die Vorhölle sein. Yemanja ist ganz schön dickhäutig, für manche Löcher braucht er fast eine Stunde! Die eine oder andere Stelle ganz hinten unter dem Motor ist nur mit Affenarmen und unter akrobatischen Verrenkungen zu erreichen. Gut, dass die Experten bei Yachservice Visser in Monnickendam ihn professionell unterstützen. So lernt er nicht nur den Motor kennen, sondern auch noch ein paar Tipps und Tricks.

Nach den arbeitsintensiven Tagen auf dem Trockenen, schnurrt der Motor wieder, Yemanja ist neu geschminkt, das automatische Windsteuersystem von Windpilot wartet auf ihren Einsatz. Dank Rob von Robienautical, dem Experten für die Elektronik funktioniert jetzt auch das AIS so wie es soll: Wir können andere Segler anfunken und können auf Marinetraffic gefunden werden!

Tomy is  happy: Finally he can install all that gear that filled up our basement and prepare the ship for the long journey. He paints and scrubs, drills and screws, cleans and oils, dismounts, attaches and exchanges. Yemanja has got a thick skin. For some drills he needs  almost one hour. You also need to have long arms and be rather flexible to reach some areas beneath the engine. Luckily he has got the professional support from  Yachtservice Visser in Monnnickendam  at his side. This way he gets to know the engine and learns some tips and tricks.

After work intensive days on dry dock the engine is running smoothly again, Yemanja has got new make-up and the windpilot steering gear is ready to go. Thanks to Rob from Robienautical , the expert for the electronics the AIS system is now working correctly: We can now radio directly to other ships and can be found on marinetraffic.com.

2 Kommentare

  1. Moin, Moin, Tom & Steffi
    wir wünschen euch aus dem Hohe Norden Deutschland ein gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel.
    Doro & Arno
    aus Kappeln an der Schlei

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.