Kunst-DIY-Challenge für Yemanja (Blogparade)

| Keine Kommentare

Warst du schon mal Silvester in Brasilien? Vielleicht in Rio? Hast du dich gefragt, warum die Menschen dort, die zu tausenden am Strand feiern, alle weiß gekleidet sind?

Das ist zu Ehren von Yemanja, der Mutter der Fische und des Lebens, der Göttin des Riffs und des Meeres. Zu ihr gehen die Wünsche an diesen letzten und ersten Stunden im Jahr. Wenn du Silvester am Strand feierst, dann springe um Mitternacht über sieben Wellen, wünsche dir etwas fürs neue Jahr und bringe der Königin des Meeres ein paar Blumen mit!

Wenige Wochen später wird in Salvador da Bahia im Stadtteil Rio Vermelho der Dia da Yemanja gefeiert. Diesmal sagen die Fischer Dank für ihre Gaben und bitten um einen guten Fang im nächsten Jahr. Auf Blumen geschmückten Booten fahren die Mae dos Santos und die Filhas da Yemanja, Yemanjas Anhänger, hinaus aufs Meer um ihr Gaben zu bringen und um die Erfüllung ihrer Wünsche zu bitten.

In früheren Jahren landete so sehr viel Plastik im Meer, denn von Puppen für den Kinderwunsch bis hin zu kleinen Blumenkörbchen gehäkelt aus Geschenkband, Kämmen, Spiegeln, Seife und Parfümfläschchen war alles dabei. Heute achten die Veranstalter sehr darauf, dass alles biologisch abbaubar ist. Das klappt mal mehr, mal weniger!

Nun ist unser Schiff nach der Herrscherin des Meeres benannt und da dachte ich mir, ich veranstalte ihr zu Ehren und vor allem zu unser aller Spaß einen kleinen kreativen Wettbewerb mit Blogparade:

Gestalte eine Meerjungfrau, eine Nixe oder Sirene, der Name ist ganz nach deinem Belieben! Wenn du einen Blog hast, erzähle uns darauf etwas über die Entstehung deines Werkes, vielleicht auch eine Anleitung dazu. Dabei ist es völlig egal, ob es auf deinem Blog um DIY, kochen, reisen, lifestyle, Nachhaltigkeit oder was-auch-immer geht, ältere Beiträge gelten auch. Verlinke den Artikel mit diesem hier, hinterlasse hier drunter einen Kommentar, damit er mir auch ja nicht entgeht. Wenn du magst, sende mir auch ein Foto, das ich für die Zusammenfassung verwenden kann. Wenn du ihn auf Facebook oder Instagram veröffentlichst, dann verwende bitte den Hashtag #sireneamsamstag. Das legt natrülich nahe, ihn vorzugweise an einem Samstag zu veröffentlichen, das ist aber keine Bedingung. Andere Teilnehmer freuen sich über eine Verlinkung.

Wenn du keinen Blog hast, aber gerne ein Foto deines Werkens beisteuern möchtest, dann schicke mir eine Email an segeln( 💡 )sy-yemanja.de, gerne auch mit Entstehungsgeschichte oder Anleitung.

Alles bitte bis zum 30. Januar, damit ich am 2. Februar all die tollen Meerjungfrauen auf meinem Blog samt Verlinkung zu eurem vorstellen kann. Vorausgesetzt, ich habe an dem Tag Internet (Ich bin auf einem Segelschiff unterwegs in der Karibik).

Deine Meerjungfrau kann gemalt, gehäkelt, genäht, gefilzt, gebacken, aus Holz, Metall oder Stein sein, ein Mosaik, eine Zeichnung im Sand am Strand oder aus Muscheln gelegt, vielleicht du selbst im Meerjungfrauenkostüm – es gibt so viele Möglichkeiten!

Auf die Idee brachte mich ein Buch über Wasser, das uns unsere brasilianischen Freunde letztes Jahr mitbrachten. Jede Doppelseite ist einem anderen Künstler mit seinem Kunstwerk, das sich mit Wasser auseinandersetzt, gewidmet. Unglaublich, wie kreativ die Menschen sind! Du bestimmt auch!

Für meine eigene Teilnahme habe ich schon etwas vorgearbeitet. Darf ich vorstellen:

Meerjungfrau Inazia: Kunst-DIY-Challenge bis 30.1.2018 auf www.sy.yemanja.de

Inazia, die Meerjungfrau

Sie entstand nach der Anleitung Meerjungfrau Mici von Lalylala und wird sicher noch viele Geschwister bekommen. Schließlich habe ich auf dem Schiff oft genug nichts zu tun. Das Problem ist nur, dass ich kein gutes Füllmaterial habe. In Inazia steckt ein altes T-Shirt vom Berg Pai Inacio, dem Wahrzeichen der Chapada Diamantina in Bahia. Dem hat sie ihren Namen zu verdanken, allerdings wird sie dadurch unwaschbar, oder zumindest untrockenbar und sehr schwer! Nachdem mein Nachthemd schon Löcher hat, könnte die nächste also Hemda von der Nacht heißen und damit quasi adelig sein.

Außerdem habe mir für 2018 vorgenommen, jeden Samstag ein Foto einer Meerjungfrau auf Instagram unter dem Hashtag #sireneamsamstag zu posten, wieder vorausgesetzt ich habe Internet! Der Samstag gilt im Candomble ebenfalls als Yemanjas Ehrentag. Wer einen Instragram Account hat, ist gerne eingeladen mitzumachen!

 

So. Und jetzt freuen sich Inazia, ihr Freund Gustav und ich auf eure Beiträge! Ach ja:

Alles Gute fürs neue Jahr! Mögen alle deine Wünsche in Erfüllung gehen!

TEILNEHMER

Fora, 5 Jahre, malte eine Nixe, die seht ihr dann in der Zusammenfassung

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


%d Bloggern gefällt das: